Rucksack oder Koffer

Deuter Rucksack für die Reise mit der Transsib

Mein geliebter Rucksack

Was ist praktischer in der Transsibirischen Eisenbahn?

Bevor man sich Gedanken darüber macht, was man alles einpacken will, sollte man erst mal überlegen, wie man es überhaupt einpacken will. Jeder kennt den handelsüblichen Reisekoffer, im Idealfall mit Rollen drunter, den man auf ebenem Gelände hinter sich her ziehen kann und sonst in einer Hand trägt. So ein Koffer ist für den normalen Durchschnittsurlaub wunderbar geeignet.

Nun ist die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn aber kein Durchschnittsurlaub. Ein Rucksack hat den Vorteil, dass Gepäck, welches man auf dem Rücken beziehungsweise auf dem Hüften trägt, sehr viel angenehmer zu tragen ist, als einseitig in der Hand. Zudem hat man die Hände frei und muss nicht seinen Koffer ständig abstellen, wenn man sein Ticket vorzeigen soll oder sich auch nur ein Getränk kaufen möchte.

In der Transsibirischen Eisenbahn kommt auch noch hinzu, dass die Gepäck-Fächer unter den Betten länglich sind und so wesentlich besser zum Format eines großen Rucksacks passen. Einen großen Koffer bekommt man hier gar nicht oder nur sehr schlecht unter. Für die Gepäckablagen über den Betten gilt das Gleiche.

Bei der Wahl des Rucksacks, muss ich dazu raten, nicht am falschen Ende zu sparen. Nichts ist nerviger, als wenn der Riemen des Rucksacks nach der ersten Reisewoche abreißt und man den Rucksack nicht mehr vernünftig tragen kann. Ein guter Reiserucksack ist in der Regel eine Investition fürs Leben. Ich benutze meinen Rucksack nicht nur zum Reisen, sondern zum Beispiel auch um Einkäufe zu transportieren.

Viele gute Rucksäcke verschiedener Hersteller gibt es bei Globetrotter. In Deutschland ist die Marke Deuter sehr verbreitet. Ich habe den Deuter Aircontact 55+10 und bin sehr glücklich damit. Wobei es vermutlich so ist, dass jeder Fan von seinem Rucksack ist 😉

Wie man bei Globetroter sehen kann, ist Rucksack nicht gleich Rucksack und die Auswahl ist riesig. Um das gesamte Gepäck unter zu bringen, würde ich dazu raten einen Rucksack mit mindestens 50 Litern zu nehmen, darunter wird es eng.

Manche Rucksäcke haben neben der Öffnung oben noch einen umlaufen Reißverschluss. Das ist sehr praktisch, um sein Gepäck schneller zu finden. Hier kann ich den Deuter Aircontact 55+15 SL empfehlen. Diesen Rucksack hat meine Freundin und ist sehr zufrieden. Das SL im Namen bedeutet übrigens, das der Rucksack speziell für Frauen ausgelegt ist. Männer brauchen also das Modell ohne SL.

Neben dem großen Rucksack, sollte man noch einen kleinen Rucksack mitnehmen (in der Traveller-Spache heißen diese Daypacks). Wenn man kleine Ausflüge macht, will man natürlich nicht immer den riesigen Rucksack mitnehmen. Auch als „Handgepäck“ in der Transsibirischen Eisenbahn ist ein kleinerer Rucksack sehr nützlich. Auch für diese Rucksäcke hat Globetrotter eine große Auswahl, wobei ich hier eher zu einem günstigeren Modell greifen würde. Die Anforderungen an den Rucksack sind in der Regel geringer. Man sollte aber darauf achten, dass der Rucksack kein festes Gestell im Rücken hat, damit er nicht so viel Platz einnimmt, wenn man ihn nicht benutzt und im Hauptrucksack verstaut.